Outreach

VOICE Connect

Unser Ziel ist es, unser Publikum über die Lektüre unserer Bücher hinaus einzubinden, sei es durch einzelne Veranstaltungen, kurze Projekte oder auf regelmäßiger Basis. VOICE Connect zielt mit seinem Outreach-Programms darauf ab, unser Publikum mit unseren Autoren in Verbindung zu bringen, die sich in ihrem Heimatland oder in ihrer Region engagieren oder ehrenamtlich arbeiten. Dies kann auf vielfältige Weise geschehen, zum Beispiel durch einen regelmäßigen Austausch gleichgesinnter Gruppen oder durch die Organisation von Projekten mit Schulen oder Wohltätigkeitsgruppen. Wenn Sie sich mit Ihrer Gruppe oder als Einzelperson engagieren möchten, ob in einem regelmäßigen Programm oder einer einmaligen Veranstaltung, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@projectingvoices.org oder über unser Kontaktformular.

Outreach Germany

Connect Upside Down

Durch das Connect Upside Down Projekt in Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Roten Kreuz Ingolstadt haben wir drei Gruppen von internationalen Flüchtlingsschülern Einblicke in die Arbeit der lokalen Mitarbeiter und Ehrenamtlichen des Deutschen Roten Kreuzes gegeben und ihnen gleichzeitig einige Erste-Hilfe-Fähigkeiten und Wassersicherheitsregeln beigebracht. Am Ende der drei Erste-Hilfe-Kurse haben alle Studenten ihre Zertifikate erworben, die z.B. für den Erwerb eines Führerscheins in Deutschland notwendig sind. 

Bei dieser Zusammenarbeit besuchten VOICE und das Bayerische Rote Kreuz auch zwei "refugee welcome"-Klassen der lokalen Berufsschule. Die Schüler, die junge unbegleitete Flüchtlinge sind, hatten die Gelegenheit, einen voll ausgestatteten Rettungswagen zu besichtigen, sich über die ehrenamtliche und hauptamtliche Arbeit beim Deutschen Roten Kreuz zu informieren und die Erfahrungen der beiden anwesenden Notfallsanitäter zu erfragen. 

Nach dem Erfolg unseres Connect Upside Down-Programms, das lokale Flüchtlinge mit dem Roten Kreuz verbindet, wiederholten wir dies mit dem Technischen Hilfswerk (THW) in Ingolstadt. In einer Veranstaltung in der lokalen THW-Zentrale erklärten die THW-Helfer ihre Arbeit und zeigten den Flüchtlingen die Fahrzeuge und technische Ausrüstung.

 

Rotes Kreuz Connect

Im Rahmen der Initiative Rotes Kreuz Connect haben wir das Rote Kreuz in Ingolstadt mit der örtlichen Rotkreuzabteilung einer unserer Autorinnen, Bárbara, in Orizaba, Mexiko, verbunden. Über VOICE Connect tauschten die Rotkreuz-Freiwilligen und -Mitarbeiter in Orizaba und Ingolstadt Briefe, Bilder und Videobotschaften aus und diskutierten Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen dem Roten Kreuz einschließlich der jeweiligen Gesundheitssysteme in Mexiko und in Deutschland.

 

Outreach-Panel in Zusammenarbeit mit der Hochschule Macromedia

 Derzeit plant das Outreach-Team ein Online-Panel für März 2021 in Kooperation mit der Macromedia University zu veranstalten, an dem zwei VOICE-Autorinnen teilnehmen werden: Maisam, eine politische und Frauenrechtsaktivistin aus Palästina, und Sheila, eine Befürworterin für Kinder- und Studentenrechte aus Kenia. Die Gastrednerinnen werden ihre persönlichen Erfahrungen, ihre Einsichten zu aktuellen Herausforderungen im Bereich der Bildung und der Frauenrechte teilen.

Beide Autorinnen haben ihre Geschichte in dem Buch A Definition of Snow vorgestellt. Das Publikum wird auch die Möglichkeit haben, sich nach beruflichen oder ehrenamtlichen Perspektiven im Entwicklungsbereich zu erkundigen. Wenn Sie Interesse haben, an der Veranstaltung teilzunehmen, wenden Sie sich bitte an Margot Ossola.

Outreach Tanzania

Seit 2019 kooperieren wir mit der SASA Foundation in Tansania. SASA konzentriert sich auf die Ermächtigung von Frauen, den Schutz und die gesunde Entwicklung von Kindern sowie die soziale Transformation. Als VOICE Mitglied Jonas der SASA Foundation beitrat, um beim Bau einer Grundschule in einer Gemeinde in der Nähe von Arusha zu helfen, haben Annina und Jonas die Gründerin von Sasa, Jovita, kennengelernt. Seitdem ist Jovita eine VOICE-Autorin für unser "Shifting Lines"-Projekt und unsere Ansprechpartnerin für die Projektarbeit in Tansania geworden. Derzeit unterstützen wir ein Berufsausbildungsprogramm für Frauen mit Nähmaschinen und Lehrhonoraren, ein Programm zur Förderung der Kinderrechte sowie weitere Initiativen. Für uns ist dies ein wesentlicher Weg, Einzelpersonen dabei zu helfen, sich Gehör zu verschaffen und eine Wirkung auf ihre lokale Gemeinschaft zu erzielen. Im Sinne von VOICE ist es uns wichtig, dies nicht von außen aufzudrängen, sondern lokale Initiativen wie SASA zu unterstützen. Leider mussten wir aufgrund von Corona unsere letzten beiden Reisen nach Tansania absagen, um mit SASA vor Ort an den oben erwähnten Projekten zu arbeiten und Schreibwerkstätten mit Mitgliedern der lokalen Gemeinschaft durchzuführen. Wir hoffen, bald wieder nach Arusha reisen zu können. Mehr über die SASA Foundation erfahren Sie hier. Erfahren Sie mehr über Jovita in unserem Autorenbereich.

Outreach Kenya

Nach der Veröffentlichung von VOICEs erstem Buch A Definition of Snow im Jahr 2019 gab es eine Flut an Unterstützung für unsere Sache. Als Ergebnis erhielt VOICE Spenden von Einzelpersonen. Dies ermöglichte es uns, Bildungsprojekte in Kenia zu unterstützen, um Jugendliche zu helfen, ihre Stimme zu finden und etwas zu bewirken, ganz im Sinne unserer Ziele. In Kenia unterstützt VOICE derzeit vier Kinder, drei Mädchen und einen Jungen, bei ihrer Schulausbildung, indem VOICE für Studiengebühren, Schulmaterial, Mittagessen und den Transport der Kinder aufkommt. Für VOICE ist der Zugang zu Bildung einer der Werte, an die wir glauben und für die wir uns sehr engagieren. Sheila, VOICEs Regionalkoordinatorin für Afrika, unterstützt uns bei der Identifizierung der Kinder und ist für die logistische Unterstützung dieser Outreach-Aktivität zuständig. Auf diese Weise können wir maximale Transparenz und Effizienz bei unserem Einsatz in Kenia gewährleisten.